NTM 221 - Das neue Netzteil für das SCHOEPS Röhrenmikrofon M 221

Warum ein neues Netzteil ?

Das SCHOEPS M 221 hat eine besonders lange Lebensdauer, da die verwendete AC701 Röhre auf über 10.000 Betriebsstunden ausgelegt ist. Aber die originalen Netzteile sind inzwischen bis zu 40 Jahre alt. Nach einer solchen Betriebsdauer sind die Sieb-Elkos in der Regel eingetrocknet, der Betrieb wird zum Glücksspiel. Außerdem sind diese Elekrolytkondensatoren aus heutiger Sicht viel zu voluminös, die damit gebauten Netzteile werden dadurch sehr unhandlich.

Das neue NTM 221 bietet elektronisch stabilisierte Spannungen für Heizung und Anode. Die Schalter sind zeitgemäß hartvergoldet. Damit erwacht Ihr 'Mikrofonschätzchen' zu neuem Leben für viele weitere Jahre.

Die technischen Daten:

• HighTech Netzteil mit zuschaltbarem Filter und Abschwächer
• Elektronisch stabilisierte Spannungen für Heizung und Anode
• extrem rausch- und brummarm bei höchster Aussteuerbarkeit
• Für alle originalen SCHOEPS M 221 mit Kleintuchelstecker (Sogie mit Adapter)
• Frequenzbereich 10 Hz - 30.000 Hz (mit SCHOEPS MK22)
• zuschaltbares Filter: 150 Hz (6dB/Oktave) gegen Nahbesprechungseffekt oder leichten Wind
• alle Signalschalter mit hartvergoldeten Kontakten
• grüne LED als Betriebsanzeige
• Netzbetrieb 110V oder 230V AC, 3VA, intern umschaltbar
• Eingang: XLR-5 mit Goldkontakten, symmetrisch
• Ausgang: XLR-3 mit Goldkontakten, symmetrisch, Impedanz 200 Ohm für Kabellängen bis 100m
• Unsymmetrischer Betrieb ohne Pegelverlust möglich
• Solides Ganzmetall-Gehäuse

Lieferumfang:

Netzteil NTM 221
Mikrofonkabel KS 5 TU (5m lang)
Bedienungsanleitung


Die Schalter:

ATT. -10dB:
Das SCHOEPS Röhrenmikrofon M 221 B verarbeitet sehr hohe Schalldrücke. Dies kann im Extremfall den Eingang des nachfolgenden Mischpults übersteuern. Dieser Schalter "ATT. -10dB" reduziert den Ausgangspegel, während die restlichen Parameter erhalten bleiben.

CUT 150 Hz:
Dieses Filter kompensiert den Nahbesprechungseffekt von Druckgradientenempfängern. Es reduziert auch leichte Windstörungen oder sonstige Infraschallanteile. Die Grenzfrequenz beträgt, abhängig von der angeschlossenen Impedanz, ca. 150Hz (bei einer Steilheit von 6dB/Oktave). Wenn dieses Filter abgeschaltet wird (Stellung "OFF"), überträgt das Netzteil linear von 10Hz bis über 30.000Hz (abhängig von der verwendeten Kapsel).

___________________________

Seitenanfang